Erstellt am 30. April 2015, 16:17

von APA/Red

Vanek fordert die Chicago Blackhawks. Am selben Tag, an dem in Prag die WM startet, geht es für Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek und seine Minnesota Wild im Play-off der National Hockey League (NHL) weiter.

Nach dem Erstrunden-Erfolg über die St. Louis Blues bekommt es Minnesota ab Freitag in einer "best of seven"-Serie mit den Chicago Blackhawks zu tun.

"Aller guten Dinge sind drei", lautet das etwas abgewandelte Motto in St. Paul, der Heimat der Wild. Minnesota ist in den vergangenen zwei Jahren stets an Chicago gescheitert und will nun Revanche. 2013 setzten sich die Blackhawks auf dem Weg zum Stanley-Cup-Triumph in der ersten Runde in fünf Spielen durch, im Vorjahr benötigten sie in Runde zwei sechs Spiele.

"Wir werden mehr Chancen haben"

"Wir haben sicher nicht das Gefühl vergessen, von ihnen zweimal aus dem Bewerb geworfen worden zu sein", sagte Wild-Cheftrainer Mike Yeo. Der größte Unterschied zu damals ist wohl Devan Dubnyk, der im Jänner von Minnesota verpflichtet worden ist und im Dress der Wild zu einem der besten Torhüter der Liga geworden ist.

Vanek ist im Play-off noch ohne Tor und will das gegen Chicago nachholen. "Wir werden mehr Chancen haben. Gegen St. Louis war unser Fokus, defensiv gut zu sein. Chicago ist anders", erklärte er auf der NHL-Homepage. Das hofft auch Yeo. "Er (Vanek) hat gegen sie heuer gut gespielt. Er war offensiv stark und das brauchen wir wieder von ihm", sagte der Trainer.