Erstellt am 27. Mai 2016, 23:21

von APA/Red

England gewinnt Testspiel gegen Australien. Youngster Marcus Rashford und Routinier Wayne Rooney haben EM-Teilnehmer England zum Testspielsieg gegen Australien geführt. Länderspielneuling Rashford brachte sein Team nach gut zwei Minuten in Führung.

 |  NOEN, APA (AFP)

Torjäger Rooney schoss zehn Minuten nach seiner Einwechslung das 2:0 (55. Minute). Eric Dier von den Tottenham Hotspur traf ins eigene Tor (75.). Endstand daher: 2:1.

Kroatien feierte ohne zu glänzen in Koprivnica einen 1:0-Sieg gegen Moldau. Matchwinner war Andrej Kramaric (9.). Salzburgs Innenverteidiger Duje Caleta-Car kam nicht zum Zug. Ebenfalls siegreich war Nordirland, das in Belfast über einen 3:0-Sieg gegen Weißrussland jubeln durfte und elf Spiele ungeschlagen ist. Einen Tag vor der Bekanntgabe des endgültigen Kaders durch Trainer Michael O'Neill trafen die Stürmer Kyle Lafferty (6.), Conor Washington (44.) und Will Grigg (88.).

Keinen Sieger gab es im Duell von Irland mit EM-Zuschauer Niederlande. Shane Long (30.) brachte die Iren in Dublin in Führung, Luuk de Jong (85.) bewahrte die "Oranjes" aber noch vor einer Niederlage. Die Niederländer sind am 4. Juni Österreichs letzter Testgegner vor der Abreise zur EM-Endrunde.

Testspiel-Siege gab es auch für die EM-Starter Tschechien und die Slowakei. Die Tschechen deklassierten Österreichs kommenden Länderspielgegner Malta in Kufstein mit 6:0 (3:0). Die Slowaken behielten in Wels gegen Georgien mit 3:1 die Oberhand, Rapid-Goalie Jan Novota durfte dabei ab der 63. Minute das Tor der Sieger hüten.

Die Tschechen hatten gegen den Fußballzwerg nur in den Anfangsminuten leichte Mühe. In der Folge sorgten in der von Dominik Ouschan geleiteten Partie Jaroslav Plasil (15.), Milan Skoda (21.), Roman Hubnik (40.), der Ex-Austrianer David Lafata (74.), Tomas Necid (81.) und Patrik Schick (90.) aber für klare Verhältnisse. Die Malteser waren vor allem bei Standardsituationen immer wieder anfällig, kassierten da auch gleich vier Gegentreffer.

Tschechiens 34-jähriger Goalie Petr Cech ist nach seinem 119. Einsatz nun alleiniger Rekordteamspieler seines Landes, die Bestmarke hatte er sich zuvor noch mit Karel Poborsky (118) geteilt. Die von Pavel Vrba gecoachten Tschechen bekommen es bei der EM in Frankreich in der Gruppe D mit Kroatien, Spanien und der Türkei zu tun.

Die Slowaken spielen in der Gruppe B gegen England, Russland und Wales. Selbstvertrauen tankten sie dafür in Oberösterreich, wo sie zuletzt ein Trainingslager in Windischgarsten absolvierten. Gegen Georgien avancierte vor allem Adam Nemec zum Matchwinner, der 30-Jährige erzielte einen Doppelpack (5., 56.). Treffer Nummer drei steuerte Adam Zrelak (70.) bei. Kurz darauf gelang den Georgiern durch Levan Kenia (71.) Ergebniskosmetik, Novota musste sich geschlagen geben.

Die Slowaken waren im Hinblick auf das Aufeinandertreffen mit Weltmeister Deutschland am Sonntag in Augsburg nicht in Bestbesetzung angetreten. Als Schiedsrichter fungierte Oliver Drachta.