Erstellt am 29. August 2014, 21:03

von APA/Red

Entspanntes SPÖ-Sommerfest trotz Regierungsumbaus. Trotz der derzeit laufenden Umbauarbeiten in der Regierung ist Freitagabend das Sommerfest der SPÖ entspannt über die Bühne gegangen.

Rund 2.200 Besucher empfing Bundeskanzler Werner Faymann bei idealem Wetter im Gartenhotel Altmannsdorf. Gesprächsthema Nummer 1 waren natürlich die Ministerwechsel. Auch viel Prominenz ließ sich abermals blicken.

Faymann dankte bei seiner kurzen Eröffnungsrede seinen "treuen" Gästen und spekulierte sogar mit einem Rekordbesuch beim Sommerfest, das einst als "Kanzlerfest" bekannt war. Zahlreiche politische Mitbewerber seien daran gescheitert, das Event zu kopieren. "Die SPÖ ist eine stabile Kraft im Land, auch beim Sommerfest", beschwor der Kanzler Kontinuität in der Regierung.

Wechsel von Steßl noch nicht bestätigt

An den zahlreichen Spekulationen rund um die neugestaltete Regierungsriege kam man beim Fest nicht vorbei. Auch die beiden neuen SPÖ-Minister, die künftige Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser und der ins Infrastrukturministerium wechselnde Alois Stöger, wurden von Gästen und Journalisten belagert. So auch der Kanzler, der einen Aufgabenwechsel von Staatssekretärin Sonja Steßl noch nicht bestätigen wollte.

Freilich waren auch wieder zahlreiche Prominente aus Kultur, Wirtschaft und anderen Lebensbereichen im Garten. So etwa Moderator und Schauspieler Alfons Haider, Kammersängerin Birgit Sarata, Kabarettist Alexander Bisenz sowie Vertreter der Glaubensgemeinschaften. Als ungewöhnlich wurde der Besuch des eigentlich ÖVP-nahen Bankmanagers Ludwig Scharinger gewertet.

Für stimmige musikalische Untermalung sorgten unter anderen der Entertainer Louie Austen sowie der kubanische Musiker Yoris Daniel Nueva Vista.