Erstellt am 09. April 2014, 14:15

Errani macht Gastein Aufwartung. Die Vorarlbergerin Yvonne Meusburger wird es bei ihrer Titelverteidigung beim WTA-Tennisturnier "Nürnberger Gastein Ladies" im Zeitraum vom 5. bis 13. Juli mit einer starken Gegnerschaft zu tun bekommen.

Die Organisatoren gaben am Mittwoch in Salzburg die Verpflichtung der italienischen Weltranglisten-Elften Sara Errani sowie der wieder aufstrebenden Deutschen Andrea Petkovic bekannt.

Errani hat heuer vor allem schon mit dem Gewinn des Doppelbewerbs der Australian Open aufgezeigt, wie ihre Partnerin Roberta Vinci liegt sie im Doppelranking auf Rang fünf. Keine andere Spielerin kann derzeit auf ein derart gutes kombiniertes Ranking aus Einzel und Doppel verweisen. Gut möglich, dass die Vorjahres-Einzelhalbfinalistin der French Open als doppelte Top-Ten-Spielerin in Bad Gastein aufschlagen wird.

Petkovic hat vergangene Woche in Charleston eindrucksvoll ihren dritten WTA-Einzeltitel geholt, dort wird wie in Bad Gastein auf Sand gespielt. Damit rückte sie um zwölf Positionen auf Position 28 auf und liegt aktuell zehn Plätze vor Meusburger. "Sie ist eine der intelligentesten und athletischsten Spielerinnen", meinte Turnierbotschafterin Judith Wiesner-Floimair über Petkovic, wie Errani mit 26 Jahren um vier Lenze jünger als die diese Woche in Kattowitz engagierte Meusburger.

Die Veranstalter um Turnierdirektorin Sandra Reichel zeigten sich zuversichtlich, auch weitere deutsche Asse engagieren zu können. Fix und fast schon Ehrensache ist das Kommen der Salzburger Lokalmatadorin Sandra Klemenschits. Die Doppelspezialistin hat 2013 an der Seite der Slowenin Andreja Klepac den Doppelbewerb gewonnen.