Erstellt am 21. Juni 2014, 10:39

von APA Red

ESC 2015: Wien, Graz und Innsbruck im Rennen. Der Eurovision Song Contest 2015 findet in Wien, Graz oder Innsbruck statt. Der ORF hat den Kreis der möglichen Austragungsorte für den ESC im kommenden Jahr auf diese drei Bewerber eingeengt, mit denen nun verhandelt werde, heißt es gegenüber der APA.

Bis zum Ausschreibungsende am vorvergangenen Freitag hatten sich zwölf Interessenten beworben. Noch im Rennen sind demnach Wien mit der Stadthalle, die Steiermark mit der Stadthalle Graz und Tirol mit der Olympiaworld Innsbruck.

Option: Temporäre Eventlocation als Ausweichlösung

"Nach eingehender Prüfung aller Bewerbungen hat der ORF entschieden, weiterführende Gespräche mit der Stadt Wien und den Betreibern der Wiener Stadthalle, der Stadt Graz und den Betreibern der Stadthalle Graz sowie der Stadt Innsbruck und den Betreibern der Olympiaworld zu führen", bestätigte man im ORF.

Wobei dem Vernehmen nach auch eine temporäre Eventlocation als Ausweichlösung für die Wiener Stadthalle noch eine Option ist - ursprünglich waren die Krieau, der Heldenplatz, Schönbrunn und St. Marx im Gespräch.

Wie lange die laufenden Gespräche noch dauern werden, war am Samstag nicht zu erfahren. Grundsätzlich hatte es stets geheißen, dass noch vor August der definitive Austragungsort für den größten Musikevent der Welt feststehen wird.

Absage an Bewerbungen aus Schwechat und Oberwart

Nicht mehr auf eine Austragung des Song Contests 2015 hoffen dürfen nach der Festlegung des ORF jedenfalls Niederösterreich, das sich mit dem Flughafen Schwechat beworben hatte, das Eventgelände im steirischen Unterpremstätten am Schwarzlsee, Kärnten mit dem Wörthersee Stadion und das Burgenland mit dem Messezentrum Oberwart.

Ebenso muss Oberösterreich, wo sich die Stadt Wels mit ihrer Messehalle ins Rennen geworfen hatte, ohne ESC auskommen.