Erstellt am 25. April 2014, 06:01

Evers nicht mehr Trainer des US-Abfahrtsteams. Nach der - nicht rechtskräftigen - Verurteilung wegen Geldwäsche hat Ex-ÖSV-Trainer Andreas Evers nun seinen aktuellen Job als Coach des US-Abfahrtsskiteams (seit 2012) verloren.

Man habe noch keine unmittelbaren Pläne, wie Evers ersetzt werden solle, so der US-Skiverband.

Tiger Shaw, der Präsident des US-Ski- und Snowboardverbandes (USSA) erklärte dazu, zentrale Werte inklusive Integrität seien ein kultureller Kernbereich des Verbandes - und der Standard, den man von Athleten und Trainern erwarte.

Severs war am Donnerstag wegen Geldwäsche bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg verurteilt worden. Er soll rund 1,7 Millionen Euro aus einer höheren Summe, die seine frühere Lebensgefährtin veruntreut hatte, für sich abgezweigt haben. Evers zeigte sich geständig. Er erhielt 24 Monate teilbedingte Haft, davon vier Monate unbedingt.