Erstellt am 15. September 2014, 21:00

FAC und Austria Lustenau trennten sich 3:3. Der FAC und Austria Lustenau haben sich am Montag in einer packenden Partie zum Auftakt der 10. Erste-Liga-Runde mit 3:3 (1:1) getrennt.

Die Wiener gingen dabei dreimal in Führung, mussten aber jedes Mal den Ausgleich hinnehmen, zuletzt in der 90. Minute durch Doppeltorschütze Thiago. Beide Teams kamen damit in der Tabelle nicht voran - der FAC bleibt unmittelbar vor den Vorarlbergern Siebenter.

Die Gastgeber gingen in der 9. Minute durch einen Kopfball von Christian Haselberger in Folge eines Corners von Mirnel Sadovic erstmals in Führung, Thiago gelang in der 30. Minute nach einer Flanke von Dominic Pürcher ebenfalls per Kopf der Ausgleich. Dank Lukas Mössner erwischte der FAC einen optimalen Start in die zweite Hälfte: Der Goalgetter stellte mit einem trockenen Schuss innerhalb des Strafraums auf 2:1 (47.).

In der 64. Minute glichen die Lustenauer neuerlich aus, als Christoph Kobleder nach einer Freistoßflanke von Pürcher mit dem Hinterkopf erfolgreich war. Nachdem Sadovic in der 80. Minute die Stange getroffen hatte, machte es der eingewechselte Arvedin Terzic sechs Minuten später besser und schlenzte den Ball aus rund 25 Metern ins Tor.

Dennoch wurde es nichts mit einem FAC-Sieg, weil Thiago in der 90. Minute nach einem Eckball aus kurzer Distanz einköpfeln durfte. Immerhin gelang dem Aufsteiger aus Wien-Floridsdorf mit der Punkteteilung eine Rehabilitierung für die 1:5-Schlappe am Freitag gegen den LASK, für die Lustenauer hingegen reichte es in den vergangenen fünf Runden nur zu zwei Punkten.