Erstellt am 08. Oktober 2015, 09:05

Fahrschülerin durch betrunkene Eltern beaufsichtigt. Die oberösterreichische Polizei hat Eltern erwischt, die betrunken ihre 18-jährige Tochter bei einer Ausbildungsfahrt für die Führscheinprüfung beaufsichtigt haben. Das berichtete die Landespolizeidirektion am Donnerstag.

 |  NOEN, APA

Ein nüchterner Angehöriger musste die Familie heimbringen. Die Familie ging den Polizeibeamten ins Netz, als diese Mittwochabend eine Schwerpunktkontrolle am Stadtrand von Steyr durchführten.

Die 18-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land saß am Steuer und absolvierte eine Übungsfahrt. Ihre Mutter beaufsichtigte am Beifahrersitz die Fahrt. Die Beamten bemerkten aber eine offensichtliche Alkoholisierung bei der 38-Jährigen. Ein Alkotest war positiv. Auch der mitfahrende Vater war sichtlich betrunken.

Die 18-Jährige Fahrschülerin war die einzige Nüchterne im Auto. Weil sie aber ohne Aufsicht nicht zum Lenken eines Fahrzeuges berechtigt ist, verbot die Polizei die Weiterfahrt. Ein nüchterner Angehöriger kam und fuhr die Familie nach Hause. Die 38-jährige Mutter wird angezeigt.