Erstellt am 17. Juni 2015, 16:49

von APA/Red

Fahrzeugbrand auf Areal von Wiener Tankstelle. Wegen eines brennenden Fahrzeugs auf dem Areal einer Tankstelle ist die Wiener Berufsfeuerwehr am frühen Mittwochnachmittag gleich mit zwei Löschbereitschaften ausgerückt und die Berufsrettung mit dem Katastrophenzug.

 |  NOEN, APA (MA 68 LICHTBILDSTELLE)

Ein größeres Unglück wurde verhindert, es gab einige Leichtverletzte und beträchtlichen Sachschaden.Das betroffene Fahrzeug gehört nach Angaben der Feuerwehr einem Unternehmen, das Sanierungsarbeiten am Kanalsystem der Tankstelle in der Breitenfurter Straße durchführte. Wodurch das Feuer entstand, war laut Feuerwehrsprecher Christian Feiler zunächst noch unklar. Zwei Männer zogen sich seinen Angaben zufolge bei Löschversuchen Hautrötungen zu und sengten sich die Haare an. Laut Berufsrettung haben insgesamt vier Personen Rauchgasvergiftungen erlitten.

Die Feuerwehr war mit 63 Kräften und 15 Fahrzeugen ausgerückt. Der Brand wurde unter Atemschutz mit einer Löschleitung sowie einem Schaumrohr bekämpft und hat nicht auf die Tankanlage übergegriffen. Während der Löscharbeiten hat es mehrfach geknallt: wegen Autoreifen und Treibstoffkanistern, die geborsten sind.