Erstellt am 23. Februar 2016, 11:27

von APA/Red

Familienstreit im Mühlviertel endete tödlich. Ein Familienstreit hat am Montag in Freistadt tödlich geendet.

Ein Polizeiauto der österreichischen Polizei. Fahrzeug der Polizei  |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

Nach einer Auseinandersetzung mit seinem 19-jährigen Sohn wurde ein 48-Jähriger verletzt ins Spital gebracht, wo er kurz darauf starb. Er dürfte sich an einer zu Bruch gegangenen Glastür geschnitten und viel Blut verloren haben. Ob das die Todesursache war, soll eine Obduktion klären. Die Polizei betonte, man gehe nicht von Mord aus.

Der Streit zwischen Vater und Sohn eskalierte gegen 21.00 Uhr. Dabei erlitt der 48-Jährige mehrere Verletzungen. Er wurde ins Linzer Unfallkrankenhaus gebracht, wo er kurz vor 23.00 Uhr starb. Ob ihm sein Sohn auch Verletzungen zugefügt hat, war Dienstagvormittag noch völlig unklar und Gegenstand von Ermittlungen, wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich mitteilte.