Erstellt am 29. April 2015, 10:25

von APA Red

Fegerl gewann rot-weiß-rotes Duell mit Gardos. Stefan Fegerl hat am Mittwoch das rot-weiß-rote Aufeinandertreffen in der zweiten Runde der Tischtennis-Weltmeisterschaften in Suzhou gegen Robert Gardos gewonnen.

Fegerl setzte sich gegen den als Nummer 18 gesetzten Gardos mit 4:2 durch und trifft am Donnerstag in der Runde der letzten 32 auf den als Nummer 12 gereihten Hongkong-Chinesen Tang Peng.

"Waren beide sehr angespannt"

"Wir kennen uns natürlich in- und auswendig, da entscheiden nur Kleinigkeiten. Das Spiel war sehr emotional, wir waren beide sehr angespannt", meinte ein erleichterter Fegerl.

Die Entscheidung sei im zweiten Satz gefallen. "Bei 0:1 und 8:10 gelang mir noch der Ausgleich, hätte er 2:0 geführt, wäre es wahrscheinlich vorbei gewesen. So ist er aber ein wenig aus dem Rhythmus gekommen und ich konnte mich knapp durchsetzen."

Die Zweitrundenspiele von Daniel Habesohn und Chen Weixing waren für den (heutigen) Mittwoch, 13.45 Uhr MESZ, angesetzt. Auch im Doppel-Achtelfinale sind Gardos/Habesohn bzw. Liu Jia mit Iveta Vacenovska noch im Einsatz.