Erstellt am 12. Februar 2015, 23:32

von APA Red

Fenninger kürte sich zur Doppelweltmeisterin. Anna Fenninger hat nach dem Super-G auch den Riesentorlauf bei den 43. alpinen Skiweltmeisterschaften gewonnen.

Die 25-jährige Salzburgerin triumphierte am Donnerstag mit eindrucksvollen 1,4 Sekunden Vorsprung auf Viktoria Rebensburg, die damit die erste Medaille für Deutschland holte. Bronze ging an die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby (+1,49 Sek.).

Es war die bereits fünfte Goldene für Österreich bei den Titelkämpfen in Colorado. Das ÖSV-Team hält nun nach acht von elf Bewerben bei insgesamt acht Medaillen (5/2/1). Fenninger, die Gold in der Abfahrt um nur zwei Hundertstel verpasst hatte, reist mit zwei Mal Gold und ein Mal Silber nach Hause.

Tina Maze (1,74), die wie Fenninger ebenfalls schon drei Medaillen bei dieser WM gewonnen hat, blieb als Fünfte erstmals ohne Edelmetall.

Michaela Kirchgasser (1,75) fiel nach Halbzeitrang zwei nach einem schweren Fehler im Finish noch auf den sechsten Platz zurück. Unmittelbar dahinter folgte die Niederösterreicherin Kathrin Zettel (2,15) auf Platz sieben. Die Riesentorlauf-Weltcup-Führende Eva-Maria Brem war bereits im ersten Durchgang ausgeschieden.