Erstellt am 12. Juni 2015, 11:39

von APA Red

Festgenommener nach Bankraub dürfte Serientäter sein. Wenige Stunden nach einem Bankraub am Linzer Hauptplatz Donnerstagvormittag hat die Polizei einen gesuchten Serientäter gefasst.

 |  NOEN, APA (Symbolbild)

Auf das Konto des 57-Jährigen sollen sechs Überfälle auf Geldinstitute in Wien gehen. Für den Linzer Coup kommt er laut den oberösterreichischen Ermittlern aber nicht infrage.

Ein Unbekannter stürmte am Donnerstag mit einer Faustfeuerwaffe in die Filiale in der Linzer Innenstadt und verlangte Geld. Eine Angestellte öffnete die Kassenlade und er bediente sich selbst. Der Täter, der österreichischen Dialekt sprach, packte das Geld in einen mitgebrachten Plastiksack und flüchtete. Am Nachmittag wurde dann ein 57-jähriger Verdächtiger festgenommen.

Am Freitag teilte die oberösterreichische Polizei mit, dass der Festgenommene für den Banküberfall in Linz nicht infrage komme. Freigelassen wurde er trotzdem nicht, denn die Staatsanwaltschaft Wien wartet bereits auf ihn: Sie verdächtigt den 57-Jährigen, sechs Banken in Wien überfallen zu haben, wie Sprecherin Nina Bussek mitteilte. Details zu den Coups nannte sie nicht.