Erstellt am 11. Juni 2015, 10:36

Festnahme: Grazer wollte Ehefrau in die Mur werfen. Ein 41-jähriger Mann aus Graz hat seine 37-jährige Ehefrau in den vergangenen Tagen mehrfach mit dem Umbringen bedroht.

 |  NOEN, APA (Gindl)

Die Frau flüchtete ins Frauenhaus, traf aber später offenbar zufällig wieder mit ihm zusammen. Im Zuge des wieder aufgeflammten Streits drohte er, die 37-Jährige in die Mur zu werfen. Er wurde von der alarmierten Polizei festgenommen.

Der Grazer hatte am vergangenen Samstagabend seine bereits ins Frauenhaus geflüchtete Ehefrau mit dem Umbringen bedroht, sollte sie nicht nach Hause zu ihm zurückkehren. In der Folge hatte sich der Mann auch in der Nähe der Schutzeinrichtung aufgehalten - wohl um sie abzupassen, wie es auf Anfrage seitens der Polizei hieß. Die Frau konnte sich in Sicherheit bringen.

Am Mittwoch zu Mittag traf der Verdächtige auf der Bertha von Suttner-Friedensbrücke wieder mit ihr zusammen - ob er ihr gefolgt war, ließ sich bisher nicht ermitteln. Es kam wiederum zu einer Auseinandersetzung, in der der Mann ihr drohte, sie über das Geländer in die Mur zu werfen. Die 37-Jährige konnte flüchten und erstattete Anzeige. Der Mann wurde wenig später im Stadtgebiet von einer Polizeistreife erkannt und festgenommen. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.