Erstellt am 02. Oktober 2015, 09:42

von Hermann Knapp und Daniela Führer

Feuer in alter Schule: Brandstiftung nicht auszuschließen. Ein Brand in der Turnhalle der ehemaligen Sporthauptschule hielt am Donnerstag Abend die Stadt Amstetten in Atem.

 |  NOEN, Daniela Schlemmer
Eine Gruppe Mädchen hatte entdeckt, dass aus der alten, inzwischen leer stehenden Sporthauptschule Qualm drang. Die Jugendlichen alarmierten sogleich die Einsatzkräfte.

Vier Feuerwehren – Amstetten, Greinsfurth, Boxhofen und Preinsbach – rückten mit 20 Fahrzeugen und zirka 100 Florianijüngern gegen 17.30 Uhr in der Kirchenstraße an und löschten das Feuer, das im Eingangsbereich, in der ersten, vorderen Garderobe und zum Teil auch in der Turnhalle um sich griff. „Der Brand dürfte in der ersten Garderobe ausgebrochen sein“, berichtet Bezirksfeuerwehrkommandant Armin Blutsch.



Ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Schulgebäude konnte verhindert werden, lediglich Rauch gelangte in die Schulräumlichkeiten. Bis in die Nachtstunden dauerten die Löscharbeiten an.

Spuren deuten darauf hin, dass sich vor dem Brand Personen in der Turnhalle aufhielten. Eine Brandstiftung ist nicht auszuschließen. Am Montag soll die Brandursache durch Brandermittler geklärt werden.