Erstellt am 17. März 2016, 12:30

Feuz gewann auch Super-G in St. Moritz. Beat Feuz hat nach der Abfahrt auch den Super-G beim alpinen Ski-Weltcup-Finale in St. Moritz gewonnen. Der Schweizer siegte vor den Norwegern Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud, die mit einer Zehntel Rückstand ex aequo Zweite wurden.

 |  NOEN, APA (AFP)

Kilde sicherte sich damit die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Super-G-Wertung. Bester ÖSV-Mann war Weltcup-Gesamtsieger Marcel Hirscher als Fünfter.

Für Feuz war es der siebente Sieg, der dritte im Super-G. Der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr, der noch Chancen auf die kleine Kristallkugel gehabt hätte, schied so wie Weltmeister Hannes Reichelt aus.