Erstellt am 08. November 2014, 08:45

von APA/Red

Rosberg überzeugte im Training. WM-Jäger Nico Rosberg hat am Freitag in beiden Trainings für den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien Bestzeit erzielt.

Sein englischer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der die WM 24 Punkte vor dem Deutschen anführt, landete mit jeweils 0,2 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. "Das war ein guter Tag", resümierte Rosberg zufrieden.

Die Dominanz der "Sternenflotte" war auch auf dem nur 4,309 km langen Kurs in Sao Paulo erdrückend. Nach dem ersten Training hatte der drittplatzierte Toro-Rosso-Pilot Daniil Kwjat bereits 0,959 Sekunden Rückstand auf Rosberg.

In der zweiten Session am Nachmittag verlor Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari 0,573 Sekunden auf den Tagesschnellsten. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (+0,833) landete auf Platz vier. "Die zweite Startreihe sollte für uns drinnen sein", meinte der Australier, der heuer bisher als einziger Nicht-Mercedes-Pilot Rennen gewinnen konnte.

Vettel nur auf neuntem Platz

Für den entthronten Vierfach-Champion Sebastian Vettel lief es dagegen bei seinem vorletzten Grand-Prix-Einsatz für Red Bull Racing vorerst bescheiden.

Der Deutsche landete in der Tageswertung nur auf Rang neun (+1,210 Sekunden). Der künftige Toro-Rosso-Pilot Max Verstappen legte dagegen in der ersten Session am Vormittag mit der sechstschnellsten Zeit eine neuerliche Talentprobe ab.

Fernando Alonso sorgte dann am Nachmittag für einen Aufreger: Weil im Heck seines Ferrari ein Feuer ausgebrochen war, musste das zweite Training kurzzeitig unterbrochen werden.

Der zweifache Ex-Weltmeister stellte seinen Boliden etwa 25 Minuten vor Trainingsende am Seitenstreifen ab, stieg aus und löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher. Der beschädigte Ferrari des Spaniers musste anschließend abgeschleppt werden.