Erstellt am 29. März 2015, 15:46

von APA/Red

Hollande droht Schlappe bei Departementswahlen. Bei der zweiten Runde der Departementswahlen in Frankreich sind die regierenden Sozialisten von Präsident Francois Hollande auf eine Schlappe zugesteuert.

Die konservative Partei UMP des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy führt ersten Prognosen zufolge bei der zweiten Runde der Departement-Wahlen.

Die rechtsextreme Nationale Front von Marine Le Pen hat Zugewinne erreicht und könnte das Votum in zwei Departement-Räten für sich entschieden haben. Der französische Premierminister Manuel Valls räumte einen Erfolg der Rechten bei den Departementswahlen in Frankreich ein. Die zersplitterte Linke habe einen Rückschlag erlitten, sagte Valls am Sonntagabend nach Schließung der Wahllokale.

Nach einer Prognose des Instituts CSA für den Sender BFMTV wechseln bis zu 30 der gut 100 Departements von den Linken zu den Konservativen mit der UMP von Parteichef Nicolas Sarkozy.