Erstellt am 18. Juli 2014, 12:28

von APA Red

Frau aus brennendem Haus gerettet. Nachbarn haben in der Nacht auf Freitag eine 43-Jährige, die auf der Flucht vor den Flammen gestürzt ist, aus einem brennenden Mehrparteienhaus in Enns (Bezirk Linz-Land) gerettet.

Die Frau wurde ins Spital eingeliefert, berichtete die Polizei-Pressestelle Oberösterreich. 150 Feuerwehrleute standen im Einsatz, die Brandursache war vorerst noch Gegenstand von Ermittlungen.

Das Gebäude wurde vorübergehend gesperrt

Kurz nach 23.00 Uhr hörten Nachbarn Hilferufe aus dem Haus und sahen, dass es im Obergeschoß brannte. Sie brachten die verletzte 43-Jährige, die beim Versuch sich in Sicherheit zu bringen gestürzt war, ins Freie. Die übrigen Bewohner konnten das Haus unverletzt selbst verlassen.

Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Flammen bereits auf das Dach übergegriffen. Die Schadenshöhe stand vorerst nicht fest, dürfte laut Polizei aber "sehr hoch" sein. Das Gebäude wurde vorübergehend gesperrt, Brandermittler nahmen es am Freitag unter die Lupe.