Erstellt am 02. Oktober 2015, 09:24

Fünf Menschen bei Brand in Wien-Favoriten gestorben. Fünf Menschen sind in der Nacht auf Freitag bei einem Feuer in einem leerstehenden Lokal in Wien-Favoriten verbrannt.

 |  NOEN, APA

Die Einsatzkräfte stießen im Zuge der Löscharbeiten auf die fünf bis zur Unkenntlichkeit verkohlten Leichen. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger ist es "nicht ausgeschlossen", dass es sich bei den Opfern "um Obdachlose handelte".

Ein Passant hatte am Donnerstag gegen 21.45 Uhr Alarm geschlagen, berichtete Gerald Schimpf, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr. Bei der Anfahrt sahen die Einsatzkräfte bereits von weitem das Feuer, beim Eintreffen in der Filmteichstraße 5 stand das frei stehende Gebäude am Rande des Kurparks Oberlaa in "offenem Vollbrand".

Es wurden sieben Löschleitungen gelegt, auch ein Großtankfahrzeug rückte an. 60 Mann bekämpften die Flammen und verhinderten ein Übergreifen - "eine große Herausforderung", wie Schimpf sagte. Denn angrenze Bäume brannten bereits ebenfalls.

Gegen Mitternacht war das Feuer gelöscht, berichtete Eidenberger. Laut Schimpf war die Feuerwehr bis 3.30 Uhr im Einsatz. Das im Besitz des Wiener Stadtgartenamtes (MA 42) stehende Gebäude wurde komplett zerstört. Während die Spurensicherung und Brandermittler ihre Arbeit aufnahmen, wurden die Leichen zur Obduktion gebracht.