Erstellt am 10. April 2015, 17:12

von APA/Red

Top-Duell am Samstag zwischen Sturm Graz und Altach. Das Spitzenduell der Samstagsspiele der 28. Runde der Fußball-Bundesliga findet zwischen Sturm Graz und Altach statt.

Für die Vorarlberger gilt es, in der Fremde Rang drei erfolgreich zu verteidigen (16.00). Die Steirer haben nur einen Punkt Rückstand. Die anderen Samstagsspiele: Austria-Grödig, Admira-WAC und Wr. Neustadt-Ried. Am Sonntag folgt der Schlager der Runde zwischen Rapid und Salzburg.

Änderungen an vielen Positionen bei Altach

Das 0:4 gegen die "Bullen" haben die Altacher bereits abgehakt. In Graz wird eine an vielen Positionen veränderte Mannschaft auf dem Platz stehen.

Die muss jedenfalls anders auftreten als am Mittwoch. Die Hausherren verfolgen mit den wohl mehr als 10.000 Fans im Rücken das gleiche Ziel. "Wir spielen zu Hause und haben die Möglichkeit, zumindest kurzfristig den dritten Platz zu erreichen. Das ist unser großes Ziel", sagte Foda.

Die Austria reist mit gewachsenem Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen den SV Grödig. Der am Dienstag in Kapfenberg geschaffte Aufstieg ins Cup-Semifinale sollte den zuletzt kriselnden Wienern einen neuen Schub geben, hofft Interimstrainer Andreas Ogris.

Neustart mit Chefcoach Oliver Lederer

Admiras Gastspiel am Samstag (18.30 Uhr) beim WAC steht ganz unter dem Motto Neustart. Nach der Trennung von Walter Knaller sollen unter dem neuen Chefcoach Oliver Lederer die jüngsten Tiefschläge vergessen und eine Aufholjagd gestartet werden.

Nach einer dreiwöchigen Pause geht für den SC Wiener Neustadt der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga in die heiße Phase. Mit dem Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen die SV Ried fällt für die Niederösterreicher der Startschuss zu einer englischen Woche mit drei Partien innerhalb von acht Tagen.