Erstellt am 27. April 2015, 08:48

von APA/Red

Juventus-Meisterfeier nach Niederlage im Derby verschoben. Juventus Turin muss zumindest bis Mittwoch auf den vorzeitigen Titelgewinn in der italienischen Fußball-Meisterschaft warten. Der Rekordchampion patzte am Sonntag mit einer 1:2-Niederlage beim Lokalrivalen FC Torino.

Der erste Verfolger Lazio Rom kam gegen Chievo Verona nicht über ein 1:1 hinaus, liegt sechs Runden vor Schluss 14 Punkte zurück. AS Roma folgt einen Zähler dahinter auf Rang drei.

Für Juventus setzte es die erste Derby-Niederlage seit 20 Jahren. Zwar ging der Titelverteidiger, bis dahin 17 Spiele ungeschlagen, durch Spielmacher Andrea Pirlo plangemäß per Freistoß in Führung (35.). Tore von Matteo Darmian (45.) und dem früheren Juve-Stürmer Fabio Quagliarella (57.) drehten aber die Partie.

Pirlo hatte dazwischen einen weiteren Freistoß an die Stange gesetzt. Auch Juve-Stürmer Alessandro Matri traf zweimal Aluminium.

Schwere Ausschreitungen vor Lokalduell

Vor dem Lokalduell war es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Fans von Tornio bewarfen den Mannschaftsbus von Juve laut Medienangaben mit Steinen und anderen Gegenständen. Laut der Nachrichtenagentur ANSA brach eine Fensterscheibe des Gefährts, verletzt wurde dabei aber niemand - im Gegensatz zur Explosion eines Feuerwerkskörpers im Olympiastadion, die mehrere Verletzte forderte.

Lazio nutzte die Umfaller von Juventus und Roma (1:2 am Vortag gegen Inter Mailand) nicht wirklich aus, kam trotz 1:0-Führung durch Miroslav Klose (45.) gegen Chievo nur zu einem Punkt.

Um den 31. Meistertitel der Clubgeschichte am Mittwoch mit einem Heimsieg gegen Fiorentina perfekt zu machen, benötigt Juve dennoch Schützenhilfe. Lazio darf dafür zeitgleich nicht gegen Schlusslicht Parma gewinnen, Roma nicht in Sassuolo.