Erstellt am 17. April 2015, 14:02

von APA/Red

Manchester United fordert Spitzenreiter Chelsea. Nach dem Derbysieg will Manchester United am Samstag auch im Spitzenspiel der 33. Premier-League-Runde auswärts gegen Tabellenführer Chelsea aufzeigen.

Die "Red Devils" haben mit dem 4:2 gegen Titelverteidiger Manchester City weiter Selbstvertrauen getankt, der Rückstand auf Chelsea würde aber auch bei einem Erfolg noch fünf Punkte betragen. Außerdem hat Chelsea ein Match weniger ausgetragen.

Deshalb kann die Mannschaft von Jose Mourinho einigermaßen beruhigt in das Gipfeltreffen gehen. Gegen Manchester haben die "Blues" in den letzten sechs Duellen (3 Siege, 3 Remis) nicht verloren. Eine Niederlage gegen die ihrerseits in der Liga zuletzt sechsmal in Serie siegreiche Truppe von United-Coach Louis van Gaal würde wieder etwas Spannung in den Titelkampf bringen. Der Tabellenzweite Arsenal hat derzeit einen Punkt weniger Rückstand als United auf Chelsea.

ManUnited plagen allerdings Personalsorgen in der Defensivabteilung. Michael Carrick, Marcos Rojo, Phil Jones und Daley Blind werden am Samstag allesamt wegen Verletzungen fehlen, kündigte Van Gaal am Freitag an. Bei Chelsea fehlt Torjäger Diego Costa nach wie vor verletzungsbedingt.

Möglicher Wechsel von Klopp zu Manchester City

Das große Thema auf der Insel ist derzeit aber nicht unbedingt das Spitzenspiel, sondern der mögliche Wechsel von Jürgen Klopp zu Manchester City. Der scheidende Dortmund-Trainer ist als Nachfolger von Manuel Pellegrini ins Spiel gebracht worden, der bei City noch einen Vertrag bis 2016 hat.

Ungeachtet der unbestätigten Gerüchte um Klopp ist der viertplatzierte Titelverteidiger am Sonntag daheim gegen West Ham gefordert, damit nicht auch noch die fixe Champions-League-Teilnahme in Gefahr gerät. Stoke City mit Marko Arnautovic, der zuletzt mit seinem ersten Saisontor das 1:1 gegen West Ham fixiert hatte, bekommt es am Samstag zu Hause mit dem Tabellensechsten Southampton zu tun.

Arsenal ist am Wochenende nicht in der Liga, sondern im FA-Cup als Titelverteidiger gegen Zweitligist Reading im Einsatz. Das erste Halbfinale mit den "Gunners" findet Samstag statt, Teil zwei ebenfalls im Wembley-Stadion bestreiten am Sonntag Aston Villa mit Andreas Weimann und Liverpool.