Erstellt am 17. April 2015, 10:56

von APA/Red

Real hofft auf Valencia-Schützenhilfe im Meisterkampf. Der FC Barcelona hat zuletzt mit dem 2:2 in Sevilla in der spanischen Fußball-Primera-Division geschwächelt und im Titelkampf Punkte liegen gelassen.

Mit Valencia wartet nun am Samstag neuerlich ein Gegner aus den Top Fünf auf den Spitzenreiter. Die Katalanen peilen einen Heimsieg an, um den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Real Madrid aufrecht zu erhalten.

Barcelona hat das erste Saisonduell mit Valencia 1:0 gewonnen. Auch am Samstag ist eine harte Gegenwehr zu erwarten. Für den Vierten steht auch viel auf dem Spiel, er will im Kampf um Rang drei, der zur fixen Teilnahme an der Champions League berechtigt, nicht an Boden verlieren. Mit einem Erfolg würde Valencia auch die kleinen Chancen auf den ersten Meistertitel seit 2004 wahren, man könnte Barca bis auf sieben Zähler nahe rücken.

Alves: "Uns erwartet eine große Herausforderung"

Bei Barcelona dürfte Mittelfeldspieler Andres Iniesta wegen einer im Champions-League-Viertelfinale gegen Paris St. Germain (3:1) zugezogenen Beckenverletzung ausfallen. "Uns erwartet eine große Herausforderung. Wir wollen das Spiel genießen und auch gewinnen", sagte Valencia-Tormann Diego Alves.

Real bekommt es vier Stunden nach der Barcelona-Partie im Bernabeu-Stadion mit dem Siebenten Malaga zu tun.

Titelverteidiger Atletico Madrid hat mit dem Auswärtsspiel beim Tabellen-16. Deportivo La Coruna die vermeintlich leichteste Aufgabe. Der Tabellendritte braucht jeden Punkt, um zumindest Platz drei abzusichern.

Im Abstiegskampf bekam es Levante mit Andreas Ivanschitz bereits am (heutigen) Freitag zu Hause mit dem Tabellen-Achten Espanyol Barcelona zu tun. Levante, das am Montag in Valencia 0:3 unterlegen war, hat als 18. und Drittletzter lediglich drei Punkte Rückstand auf Rang 14, den vor der 32. Runde Aufsteiger Eibar einnimmt.