Erstellt am 03. Februar 2015, 13:51

Fußgänger richtete in Wien Softgun auf Polizist. Ein Fußgänger hat am Montag gegen 8.45 Uhr in der Beethovengasse in Wien-Alsergrund plötzlich eine Softgun auf einen Polizisten gerichtet, die einer echten Pistole täuschend ähnlich sah.

"Ich habe ein Geschenk für dich", sagte der alkoholisierte 37-Jährige, der eine Weinflasche in der Hand hatte, und holte die Waffe hervor. Der Beamte entriss ihm die Softgun, der Mann wurde festgenommen.

Der 37-Jährige gab laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann in der Einvernahme an, er habe die Softgun in seiner Wohngemeinschaft gefunden. Er sprach von einer "Spielzeugpistole", mit dieser wollte er zu einem Bekannten gehen, um einen "Scherz zu machen". Auf der Straße kam ihm dann der uniformierte Polizist entgegen. Der Beamte glaubte zuerst, der Passant wolle ihm die teure Weinflasche schenken, bis der Mann die schwarze Pistole aus der Jackentasche zog.

Der Festgenommene sagte später, er wollte den Polizisten nur "fragen, was passiert, wenn man so eine Waffe dabei hat". Der 37-Jährige wurde vorübergehend festgenommen und dann wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß angezeigt.