Erstellt am 25. Juni 2015, 10:16

von APA Red

Gastgeber Chile eliminierte Copa-Titelverteidiger Uruguay. Der Gastgeber steht im Halbfinale der Copa America. Chile eliminierte am Mittwoch in einer hitzigen Partie in Santiago de Chile Titelverteidiger Uruguay.

 |  NOEN, APA (epa)

Das Goldtor zum 1:0-Sieg für den Veranstalter erzielte Verteidiger Mauricio Isla in der 81. Minute. Uruguays Stürmerstar Edinson Cavani hatte zuvor eine umstrittene Gelb-Rote Karte gesehen (63.).

Chile darf damit weiterhin vom ersten Copa-America-Titel träumen. "La Roja" diktierte das Spiel, die defensivstarken Uruguayer hielten aber bis zum Ausschluss von Cavani gut dagegen. Der Angreifer von Paris St. Germain hatte für zu hartes Einsteigen Gelb gesehen, danach berührte er Gonzalo Jara im Gesicht. Der Chilene ließ sich theatralisch zu Boden fallen und Cavani musste vom Platz.

"Urus" haderten mit Schiedsrichterleistung

In der Schlussphase wurde auch noch Uruguay-Verteidiger Jorge Fucile wegen Kritik ausgeschlossen (88.), Trainer Oscar Tabarez musste auf die Tribüne. Nach dem Abpfiff spielten sich auf dem Rasen teils chaotische Szenen ab. "Es ist immer das Gleiche mit Uruguay", sagte Chiles Stürmerstar Alexis Sanchez. "Sie wollen streiten, sie wollen diskutieren."

Der Titelverteidiger fühlte sich vom Schiedsrichter um seine Chance betrogen. "Es bleibt ein bitterer Beigeschmack", meinte Tabarez. TV-Bilder und Fotos zeigen, dass Jara Cavani zuerst angegriffen hätte. Der PSG-Stürmer hatte zudem erst am Vortag erfahren, dass sein Vater in Uruguay festgenommen wurde. Er hatte einen Autounfall verursacht, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben gekommen war.

Isla sorgte aus knapp 14 Metern für die Entscheidung, nachdem Uruguay-Keeper Fernando Muslera eine Flanke unzureichend geklärt hatte. Im Halbfinale am Montag trifft Chile auf den Sieger der Viertelfinalpartie der beiden Außenseiter Bolivien und Peru (mit Salzburg-Stürmer Yordy Reyna). In der Gruppenphase hatten die Chilenen die Bolivianer mit 5:0 abgefertigt.