Erstellt am 11. Januar 2015, 11:03

von APA Red

Gedenkstunde am Ballhausplatz. Nicht nur in Paris, sondern auch in Wien wird am Sonntag ab 16.00 Uhr der Opfer der Terroranschläge von Paris gedacht.

Ihre Teilnahme an der Kundgebung am Ballhausplatz haben u.a. Bundespräsident Heinz Fischer, Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) zugesagt. Angekündigt haben sich auch Vertreter sämtlicher Religionsgemeinschaften und der Parteien.

Schweigeminute wird abgehalten

Im Zuge der Veranstaltung singt der Chor der Wiener Staatsoper, Ensemble-Mitglieder des Burgtheaters werden Texte vortragen. Weiters wird eine Proklamation der Bundesregierung verlesen und eine Schweigeminute im Gedenken an die 17 Opfer der Pariser Attentate abgehalten.

In Sydney haben am Sonntag bereits Hunderte Menschen der Opfer der islamistischen Anschläge von Paris gedacht. Die Teilnehmer der Gedenkfeier, darunter viele französische Staatsbürger, hielten Schilder mit der Aufschrift "Je suis Charlie" und "Freedom" hoch.

Angeführt vom französischen Botschafter Christophe Lecourtier marschierte die Menge zum Martin Place in der Innenstadt, wo im Dezember bei einer Geiselnahme in einem Café durch den radikalen Islamisten Man Haron Monis zwei Menschen getötet worden waren.

Lasst uns im Sinn behalten, was der Geist von Charlie ist", sagte Lecourtier. "Der Geist von Charlie ist, dass die Zukunft jenen gehört, die sich widersetzen, die kämpfen."