Erstellt am 09. März 2015, 09:57

von APA/Red

Zwei Schwerverletzte bei Skiunfällen in Tirol. Zwei Schwerverletzte haben am Sonntag Skiunfälle in Tirol gefordert. Laut Polizei wurde ein zwölfjähriger Bub aus Deutschland in Alpbach (Bezirk Kufstein) gegen einen Baum außerhalb der Piste geschleudert.

Er zog sich schwere Verletzungen an Oberarm und Schulter zu. Eine 38-jährige Niederländerin fuhr im Zillertal gegen einen Baum und wurde ebenfalls schwer verletzt. Der Zwölfährige hatte zuvor die Kontrolle über seine Skier verloren. Daraufhin wurde er bei einer Bodenwelle ausgehoben. Der Bub wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwaz geflogen.

Die Niederländerin war im Skigebiet Penken in Mayrhofen aufgrund eines Fahrfehlers über den Pistenrand hinausgekommen. Sie zog sich schwere Rückenverletzungen, einen offenen Unterschenkelbruch sowie eine Gehirnerschütterung zu. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber zunächst in das Krankenhaus Schwaz und vor dort in die Innsbrucker Klinik geflogen.