Erstellt am 18. Januar 2015, 12:31

Frontalcrash: ein Toter und drei Schwerverletzte. Eine Frontalkollision zweier Pkw hat am Sonntag im Bezirk Gmünd ein Todesopfer und drei Schwerverletzte gefordert.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Franz Resperger wurde ein Lenker, der gegen 11.30 Uhr zwischen Schrems und Langschwarza vermutlich auf die Gegenfahrbahn geraten war, im Fahrzeug eingeklemmt.

Reanimation nach Befreiung aus Pkw vergeblich

Der eingeklemmte Lenker war nach der Bergung durch die Feuerwehr reanimiert worden, alle Rettungsversuche blieben aber vergeblich, so Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Von den drei Insassen des beteiligten Fahrzeugs wurden entgegen ersten Informationen zwei schwer verletzt, der dritte leicht. Sie wurden mit Notarzt- und Rettungswagen ins Spital eingeliefert.

In der Folge stießen laut ersten Informationen noch zwei weitere Pkw gegen die Fahrzeuge, wobei aber niemand verletzt wurde.

Ein Großaufgebot an Rettungs- und Feuerwehrkräften stand im Einsatz. Die LB 2 musste wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.