Erstellt am 18. Oktober 2016, 14:32

Austria darf in Rom voraussichtlich auf Almer zählen. Die Wiener Austria kann im Europa-League-Auswärtsspiel bei der AS Roma aller Voraussicht nach wieder auf ÖFB-Teamtorhüter Robert Almer bauen.

ÖFB-Teamkeeper trainierte wieder mit Mannschaft  |  APA

Der Steirer sollte seine im WM-Qualifikationsspiel gegen Wales erlittene Wadenblessur rechtzeitig ausgeheilt haben. Am Wochenende verpasste Almer den Ligaerfolg in Mattersburg außerdem aufgrund einer Erkrankung, stand danach aber wieder im Training.

Am Donnerstag (21.05 Uhr/live Sky, Puls 4) fehlen wird der Austria indes der im ersten Gruppenspiel bei Astra Giurgiu ausgeschlossene Lukas Rotpuller. Der Innenverteidiger sitzt noch ein Spiel seiner Sperre ab. Ein Fragezeichen steht noch hinter Stürmer Kevin Friesenbichler, der an einer im U21-Länderspiel gegen Deutschland erlittenen Wadenblessur laboriert. David de Paula (Wadenbeinprellung) und Richard Windbichler (Muskelbündelriss) sind weiter verletzt.

Unterstützt wird die ebenfalls wie die Roma nach zwei Gruppenspielen bei vier Punkten haltende Austria von zahlreichen mitgereisten Fans. Allein über den Club buchten über 1.700 Anhänger die Reise nach Rom. Von der Austria erwartet werden zwischen 2.000 und 3.000 Anhänger der Wiener.