Erstellt am 16. August 2014, 10:59

von APA Red

Grillparty endete im Spital. Eine Grillparty hat Freitagnachmittag für vier Steirer im Krankenhaus geendet. Wie die Polizei berichtete, hatte man sich wegen des feuchtkühlen Wetters in die Garage zurückgezogen und nicht auf die Rauchgase des Grillers geachtet.

 |  NOEN, BilderBox.com

Das Grillen war schon vorbei, als sich die Besitzer eines Wohnhauses in Piregg und ihre Gäste, insgesamt zehn Personen, zum Aufwärmen in die Garage zurückzogen. Den mit Holzkohle befeuerten Kugelgriller stellten sie in die offene Zufahrt.

Weil Anwesenden über Zugluft klagten, wurde das Garagentor geschlossen. Etwa nach einer Stunde wurde es vier Gästen im Alter zwischen 13 und 38 Jahren übel und brachen beim Verlassen der Garage zusammen.

Die anderen Gäste leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Bei der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurde eine Kohlenmonoxidvergiftung festgestellt. Alle vier Betroffenen wurde ins LKH Graz überstellt und stationär aufgenommen.