Erstellt am 20. Juni 2014, 07:48

von APA/Red

Großbaustellen auf Österreichs Autobahnen. Auch heuer wird es im Sommer auf Österreichs Autobahnen zahlreiche Großbaustellen geben. Dennoch sollte es dadurch laut ÖAMTC in der Hauptreisezeit großteils zu keinen größeren Behinderungen kommen.

In der stauträchtigsten Zeit wird nämlich versucht, alle Spuren zu erhalten. Der Verkehrsfluss wird aber gebremst. Im folgenden die Baustellen im Überblick:

Westautobahn (A1)

Bis November wird der Vollausbau zwischen Pöchlarn und Ybbs Richtung Wien dauern. Richtung Salzburg ist ein Fahrstreifen gesperrt, Richtung Wien sind die Fahrbahnen verschwenkt. Von August bis Oktober Gegenverkehr zwischen Salzburg Nord und Salzburg Süd wegen Sanierungsarbeiten.

Südautobahn (A2)

Sanierungsarbeiten zwischen Leobersdorf und Wiener Neustadt. Tagsüber bleiben im Gegenverkehrsbereich jeweils drei Fahrstreifen pro Richtung erhalten. Noch bis Ende August wird der Abschnitt Bad Waltersdorf - Ilz-Fürstenfeld generalsaniert. Der Verkehr wird zweispurig als Gegenverkehr geführt. Ab August werden zwischen Unterpremstätten und Lieboch Brücken saniert. Auch hier stehen pro Richtung zwei Fahrspuren zur Verfügung - allerdings ebenfalls als Gegenverkehrsbereich.

Immer wieder zu Staus führen die Sanierungsarbeiten in Klagenfurt. Wer hier unterwegs ist, sollte ein Zeitpolster einplanen. Hier ist nur ein Fahrstreifen frei. Zudem werden in Wien und Graz Autobahnauf-und Abfahrten saniert. Dies führt zu Behinderungen beim Knoten Inzersdorf, auf der Abfahrt zur Triester Straße. Auf dem Zubringer Graz Ost ist noch bis Ende November zwischen Puchwerk und Sternäckerweg ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Pro Richtung stehen immer mindestens zwei Spuren zur Verfügung.

Ostautobahn (A4)

Gegenverkehrsbereich zwischen dem Flughafen Schwechat und Fischamend, zwei Streifen pro Richtung bleiben erhalten. Grund ist der Ausbau auf drei Fahrstreifen pro Richtung (bis Herbst 2015).

(Rund um) Wien

Wiener Außenringautobahn (A21): Zwischen Alland und Heiligenkreuz sowie zwischen Vösendorf und Brunn/Gebirge werden Fahrbahn und Brücken instand gesetzt. In diesen Abschnitten bestehen zweispurige Gegenverkehrsbereiche. Zudem kann es zu Rampensperren bei den Anschlussstellen Brunn/Gebirge, Gießhübl und Hinterbrühl kommen.

Südosttangente Wien (A23): Bis 2017 wird der gesamte Bereich um den Knoten Prater neu gestaltet sowie die Erdberger Brücke neu gebaut. Um den Verkehr während der Arbeiten so wenig wie möglich zu behindern, werden links und rechts der derzeitigen Erdberger Brücke zwei neue Brücken gebaut.

Baustellen im Westen

Mühlkreisautobahn (A7) Gegenverkehrsbereich zwischen Dornach und Treffling. Es stehen zwar in jede Richtung zwei verengte Fahrstreifen zur Verfügung, da der rechte als Busspur genützt wird, wird es bis Ende August allerdings sehr eng auf der Stadtautobahn.

Innkreisautobahn (A8): Bis Juni 2015 dauert der Sicherheitsausbau zwischen Meggenhofen und Haag. Der Verkehr wird im zweispurigen Gegenverkehr geführt.

Phyrnautobahn (A9): Der stauträchtige Gegenverkehrsbereich zwischen Trieben und Treglwang wird über den Sommer eingestellt. Erst im Herbst wird im Bereich Rottenmann weitergearbeitet. Fortgeführt wird die Generalsanierung zwischen Schwarzlsee und Wildon, die einen zweispurigen Gegenverkehrsbereich bedingt.

Tauernautobahn (A10): Besonders auf der A10, die das Stau-Ranking beinahe immer anführt, wurde darauf geachtet, die Bauarbeiten über den Sommer so zu gestalten, dass immer zwei Spuren pro Richtung erhalten bleiben, es kommt aber während der Arbeiten zu unterschiedlichen Verkehrsführungen. Betroffen sind die Abschnitte Knoten Pongau - Lammertal, der Bereich Zederhaus und Flachauwinkel - Tauern Tunnel.

Inntalautobahn (A12): Bei den Baustellen zwischen Volders - Hall West (bis Anfang August) und im Bereich Wiesing stehen dem Verkehr jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Wie jedoch das Pfingst-Wochenende gezeigt hat, bilden sich bei Hall immer wieder Staus. Zwischen Mils und Schönwies wird die A12 zwar einspurig pro Richtung geführt, hier sollte es aber wegen des geringeren Verkehrsaufkommens zu keinen größeren Verzögerungen kommen.

Brennerautobahn (A13): Eher meiden sollte man an verkehrsreichen Wochenenden die A13. Neben dem Stau-Hotspot Mautstelle Schönberg werden zwischen Schönberg und Matrei sowie im Bereich Brennersee Sanierungsarbeiten durchgeführt. Obwohl jeweils zwei Fahrstreifen pro Richtung erhalten bleiben, könnte es zu längeren Verzögerungen kommen.

Rheintalautobahn (A14): Weniger stark werden sich die Baustellen auf der A14 auf den Reiseverkehr auswirken. Der Citytunnel in Bregenz erhält eine Hochdruck-Sprühnebelanlage. Die Einbauarbeiten des Sicherheitssystems werden allerdings nur nachts durchgeführt und in der Hauptreisezeit zwischen Mitte Juli und Ende August eingestellt. Bis September wird außerdem der Abschnitt Wolfurt - Lauterach saniert, hier bleiben aber alle Fahrstreifen bestehen.

Arlbergschnellstraße (S16): Wegen Belagssanierungen zwischen Dalaas und Braz Ost wird der Verkehr auf der Richtungsfahrbahn Tirol für die Dauer der gesamten Arbeiten auf die Klostertaler Straße (L97) umgeleitet. Von der Umleitung nicht betroffen sind Fahrzeuge in Richtung Bregenz, sie können jederzeit auf der S16 bleiben.