Erstellt am 25. April 2016, 08:42

von APA/Red

Grüne Wahlparty: "Next step: Hofburg!". Mit Jubelschreien und rhythmischem Geklatsche ist Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen Sonntagabend bei der grünen Wahlparty im Barockpalais Schönburg von seinen Unterstützern empfangen worden.

Jubel über Einzug in die Stichwahl  |  NOEN, APA (Neubauer)

"Jetzt geht es wirklich um die Wurscht", sagte der gerührte und heisere Zweite des ersten Wahlgangs. Bundessprecherin Eva Glawischnig hatte zuvor schon den "großartigen Erfolg" gefeiert. "Wir brauchen eine deutliche Mehrheit in diesem Land, und die werden wir kriegen am 22. Mai", sagte Van der Bellen. Das Publikum im gesteckt vollen Saal quittierte dies mit "Sascha! Sascha!" und "Hofburg! Hofburg! Hofburg!"-Rufen. "Ich danke euch allen vielmals", meinte der Geehrte. "Ohne euch wäre das nicht gegangen."

Beim Einzug wurde Van der Bellen mit "Ein Hoch auf uns" von Andreas Bourani empfangen, danach sang das Publikum beherzt bei "An Tagen wie diesen" von den Toten Hosen mit. Dazu gab es ein Video mit den Highlights des Wahlkampfs, das mit dem Insert "Next step: Hofburg!" endete. "Ja, das war ein Tag heute", gab sich Van der Bellen dann auf dem Podium gelöst. "Wie ich gehört habe, Graz ist auf unserer Seite, da hab ich's gewusst", schilderte er seinen spannungsvollen Wahlabend.

"Das war der erste Durchgang, und den können wir heute feiern", meinte er weiter. Jetzt müsse man all jenen ein Angebot machen, die enttäuscht vom Abschneiden ihrer eigenen Kandidaten seien. Dann sei es wie beim Skifahren. "Man muss nicht der erste im ersten Durchgang sein, um den zweiten zu gewinnen."