Erstellt am 25. Juli 2014, 11:57

von APA Red

Hamilton zum Ungarn-Auftakt Schnellster. Der Engländer Lewis Hamilton war am Freitag im ersten Freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn der Schnellste.

Hamilton, der bereits viermal auf dem Hungaroring gewann, verwies seinen deutschen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg mit 0,183 Sek. Vorsprung auf Rang zwei. In der WM führt nach zehn von 19 Rennen Rosberg 14 Zähler vor Hamilton. Um 14.00 Uhr folgt die zweite Trainingssession.

Weltmeister Vettel reihte sich auf Platz fünf ein

Überraschend stark präsentierten sich im ersten Training die Ferraris, der Finne Kimi Räikkönen und der Spanier Fernando Alonso landeten auf den Plätzen drei und vier. Der deutsche Weltmeister Sebastian Vettel folgte im Red Bull auf Rang fünf.

Rund um das Rennen in Mogyorod nahe Budapest wurde Hamilton auch zu seinen Zukunftsplänen befragt. Der 29-Jährige versicherte, langfristig und damit über das aktuelle Vertragsende 2015 hinaus bei Mercedes bleiben zu wollen.

"Das ist mein Zuhause. Mercedes ist meine Familie, seit ich in der Formel 1 gestartet bin. Ich denke nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird", meinte Hamilton im Motorhome der derzeit so dominanten Silberpfeile.

Neuer Vertrag brächte bis zu 88 Millionen Euro

"Ich bin sicher, es wird noch dieses Jahr etwas passieren. Ich habe klar gemacht, dass ich mich nach nichts anderem umschaue", sagte Hamilton. Britischen Medienberichten zufolge könnte ein neuer Deal bei Mercedes dem Weltmeister von 2008 über drei Jahre insgesamt bis zu 88 Millionen Euro einbringen. Rosberg hat seinen Vertrag beim aktuellen Branchenprimus gerade um mehrere Jahre verlängert.

Spekulationen, Mercedes könne sich auch um den vierfachen Champion Vettel bemühen, begegnete Hamilton gelassen. "Darüber mache ich mir keine Sorgen. Ich weiß nicht, ob Mercedes wirklich einen weiteren deutschen Fahrer haben will."