Erstellt am 26. Juni 2015, 21:21

von APA/Red

Hypo in CL-Gruppenphase gegen Midtjylland und Skopje. Österreichs Handball-Serienmeister Hypo Niederösterreich trifft in der Gruppenphase der Damen-Champions-League auf den mazedonischen Topclub Vardar Skopje, den FC Midtjylland (DEN) und einen Qualifikanten.

 |  NOEN, Franz Baldauf

Das hat die Auslosung der Pools am Freitagabend in Wien ergeben. Die Gruppenspiele starten am 16. Oktober und enden am 22. November. Die Top-Drei der vier Gruppen steigen in die Hauptrunde auf.

Für Hypo beginnt die Champions League auswärts gegen Midtjylland, danach folgt das Heimmatch gegen den diesjährigen Champions-League-Dritten aus Skopje. Der dritte Kontrahent wird noch zwischen den vier Teams Györ (HUN), Glassverket (NOR), Dalfsen (NED) und Radnicki Kragujevac (SRB) ermittelt.

Hard muss noch um Startplatz kämpfen

Österreichs Herren-Meister Hard muss bei einem Qualifikationsturnier erst gegen den wahrscheinlichen Gastgeber RK Banja Luka (BIH) und den Sieger aus dem Duell Elverum Handball Herrer (NOR)-Limburg Lions (NED) gewinnen, um den letzten Startplatz für die am Freitag ebenfalls ausgeloste Champions-League-Gruppe-D zu ergattern.

Das Recht das Qualifikations-Turnier auszutragen wurde Banja Luka zugesprochen. Sollte der Club davon nicht Gebrauch machen, würden zuerst noch die anderen beiden Mannschaften nachrücken, da Hard bereits in der vergangenen Saison das Qualifikationsturnier ausgetragen hat.


Auslosung der Handball-Champions-League-Gruppenphase der Damen am Freitag in Wien:

  • Gruppe C: FC Midtjylland, Vardar Skopje, Hypo Niederösterreich

  • Qualifikant Modus: Gruppen-1.-3. in der Hauptrunde (8.1.-28.2.), danach Viertelfinale (1.-10.4.) und Final Four (7./8. Mai in Budapest)