Erstellt am 20. September 2014, 16:08

von APA/Red

ÖHB ist Mitveranstalter der Männer-EM 2020. Österreich ist am Samstag wie erwartet gemeinsam mit Schweden und Norwegen zum Veranstalter der Handball-EM der Männer 2020 gewählt worden.

Nur zehn Jahre nach der Heim-EM 2010 ist der Österreichische Handball-Bund (ÖHB) damit neuerlich Gastgeber einer Europameisterschaft. Die Dreier-Kandidatur, die beim EHF-Kongress in Dublin den Zuschlag erhielt, war die einzige Bewerbung.

Spiele in Graz und Wien vorgesehen

Die EM wird erstmals mit 24 statt bisher 16 Teams ausgetragen. Diese Maßnahme war eigentlich erst für 2022 vorgesehen gewesen, doch die Bewerbung der drei ursprünglichen Konkurrenten als Einzelbewerber ermöglichte die Aufstockung vorzeitig.

Die sechs Vorrundengruppen sind auf Schweden, Norwegen und Österreich aufgeteilt. In Österreich sind die Grazer Messehalle (6.000 Zuschauer) sowie die Wiener Stadthalle (10.000) als Spielstätten vorgesehen, in der Hauptrunde kommt Wien zum Zug, die Finalspiele finden in Stockholm statt.

Finalphasen erfordern aufgrund neuer Vorgaben des europäischen Verbandes (EHF) mindestens 15.000 Sitzplätze, dies wäre aktuell in Österreich nicht möglich.

Bereits am Dienstag hatte der ÖHB die Vertragsverlängerung von Männer-Teamchef Patrekur Johannesson um fünf Jahre bis Juni 2020 bekannt gegeben.