Erstellt am 13. Juni 2015, 12:08

Hündin wurde von Unbekannten vergiftet. Eine junge Hündin hat eine Giftattacke in Oberösterreich nicht überlebt. Das erst sieben Monate alte Tier hatte sich am vergangenen Donnerstag in einem Garten in Ternberg (Bezirk Steyr-Land) aufgehalten und war nach rund einer halben Stunde in Apathie verfallen.

 |  NOEN, APA (dpa/Archiv)

Ein Tierarzt konnte die Hündin nicht mehr retten. Sie wurde mit einer bisher unbekannten Substanz vergiftet.

In dem Garten wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. "Derzeit gibt es noch keine Hinweise auf Täter", sagte Polizei-Sprecherin Heide Klopf. Erst Anfang Juni hatten zwei Hunde in St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) Rattengift erwischt. Ein Hund starb an der Vergiftung. Auch diese beiden Fälle sind noch nicht geklärt.