Korneuburg

Erstellt am 14. September 2016, 16:26

von Veronika Löwenstein

„Goldfinger“ auch in Korneuburg unterwegs. In Klosterneuburg sorgt er seit drei Wochen für Rätselraten: Ein Unbekannter hat dort mindestens zehn Hydranten „vergoldet“. Nun scheint der Unbekannte auch in Korneuburg aktiv zu werden...

Die Motive des Gold-Sprayers liegen bis dato im Dunkeln. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch machte der „Goldfinger“ – so wird er in Anlehnung an den James Bond Film in Klosterneuburg mittlerweile genannt – den Sprung über die Donau und setzte sein Werk in Korneuburg fort.

Die Hydranten am Bankmannring vor der Schule, am Kirchenplatz und auf dem Hauptplatz leuchten seit Mittwochmorgen in strahlendem Gold.