Erstellt am 11. August 2014, 18:14

von APA/Red

Innviertler nach Kajak-Unfall gestorben. Ein 51-jähriger Innviertler ist nach einem Kajak-Unfall im Krankenhaus Steyr gestorben. Das berichtete nachrichten.at am Montagnachmittag.

 |  NOEN, BilderBox.com

Der Mann aus dem Bezirk Ried war am Sonntag mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin auf der Steyr unterwegs gewesen und gekentert. Während sich die Frau ans Ufer retten konnte, verfing er sich mit einem Bein an einer Bootsleine und wurde unter Wasser gezogen.

Erst nach rund 15 Minuten barg ein ebenfalls in einem Kajak vorbeifahrender 30-jähriger Mann den Verunglückten. Er arbeitete sich angeseilt zu dem 51-Jährigen vor und durchtrennte die Leine mit einem Messer. Weitere Bootsfahrer leisteten Erste Hilfe, bis das Rote Kreuz und ein Notarztteam eintrafen. Der Innviertler wurde reanimiert und ins Krankenhaus Steyr eingeliefert, wo er am Montag starb.