Erstellt am 22. Oktober 2015, 23:50

Janko kassiert mit Basel überraschendes 1:2 gegen Belenenses. Marc Janko hat mit dem FC Basel in der Europa League erstmals Punkte abgegeben.

 |  NOEN, APA (AFP)

Gegen Belenenses Lissabon unterlag der Schweizer Meister am Donnerstag zu Hause überraschend mit 1:2. Basel führt die Gruppe dennoch mit sechs Zählern aus drei Runden an. Nur 1:1-Unentschieden spielte auch Liverpool gegen Rubin Kasan beim Heimdebüt von Neo-Trainer Jürgen Klopp. 

Basel ging gegen den Qualifikations-Bezwinger des SCR Altach durch Michael Lang (15.) per Kopf zwar programmgemäß in Führung, Luis Leal (27.) und Kuca (45.+1) drehten die Partie aber noch bis zum Pausenpfiff. Danach konnte Basel nicht mehr entscheidend zulegen.

An der Anfield Road brachte Marko Devic (15.) die Gäste in Führung, Nationalspieler Emre Can (37.) glich nach einem Platzverweis für Kasans Oleg Kuzmin aus. Auf den Rängen feierten Liverpools Fans den neuen Trainer mit Klopp-Schals und -Bannern. Auch Club-Besitzer John W. Henry verfolgte die Partie im Stadion. Für Liverpool war es das dritte Remis im dritten Europa-League-Spiel.

Klopp veränderte seine Startelf im Vergleich zur Premiere am Samstag bei Tottenham Hotspur (0:0) auf nur einer Position. Von Beginn an spielten die Reds bissig und schnell nach vorne, ließen sich in der Defensive aber früh überrumpeln: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld griffen Kasans Verteidiger Devic nicht entschlossen genug an.

Durch Kuzmins Platzverweis wegen wiederholten Foulspiels schwächten sich die Gäste dann aber elbst (36.) - die folgende Freistoßflanke verlängerte Divock Origi auf Can, der aus kurzer Distanz einschob. Der eingewechselte Christian Benteke vergab in der 80. Minute mit einem Pfostenschuss Liverpools beste Chance auf den Sieg.

Die Reds festigten mit dem Remis den zweiten Platz in der Gruppe B der Europa League hinter dem FC Sion. Auch Liverpools Duelle mit Bordeaux und Sion hatten jeweils mit einem Remis geendet. In der Liga empfängt Klopps Mannschaft am Sonntag den FC Southampton.

Nach zwei Spielen erstmals nicht als Sieger vom Feld ging Schalke 04. Sparta Prag rang den Gelsenkirchnern auswärts ein 2:2 ab. Leroy Sane rettete Schalke in der 73. Minute mit dem Ausgleichstor zumindest einen Zähler. Kehinde Fatai (50.) und der eingewechselte Ex-Austrianer David Lafata (63.) hatten Sparta nach Franco di Santos Blitzstart (6.) sogar in Führung gebracht.

Anders als Michael Gspurning auf der Schalker Ersatzbank sah Alexander Manninger auf jener der Augsburger einen Erfolg seines Teams. Das 1:0 in Alkmaar dank eines Freistoßtores von Piotr Trochowski (43.) war der erste Dreier von Augsburg in der Gruppenphase. Kevin Wimmer saß bei Tottenham ebenfalls erneut auf der Bank, die "Spurs" unterlagen bei Anderlecht mit 1:2.

Pierre-Emerick Aubameyang schoss Borussia Dortmund mit drei Treffern zu einem mühelosen 3:1 bei Qäbälä in Aserbaidschan, nachdem sich der BVB in den ersten beiden Gruppenspielen gegen Krasnodar (2:1) und PAOK Saloniki (1:1) noch schwergetan hatte. Aubameyang erzielte im 16. Pflichtspieleinsatz damit seine Saisontore 15 bis 17.