Erstellt am 06. Juni 2016, 15:22

von APA/Red

Junger Deutscher verunglückte beim Klettern tödlich. Ein Deutscher hat am Montag bei einem Bergunfall im Kaisergebirge in Tirol tödliche Verletzungen erlitten.

Das Unglück ereignete sich im Kaisergebirge in Tirol  |  NOEN, APA

Wie die Polizei berichtete, kletterte der 26-Jährige in einer Zweierseilschaft, rutschte aus und konnte sich nicht mehr halten. Seinem 28-jährigen Partner gelang es zwar, den Absturz zu stoppen, der Kletterer zog sich aber bei dem Aufprall an einem Felsvorsprung schwerste Kopfverletzungen zu.

Sein Begleiter setzte die Rettungskette in Gang, die Verletzungen waren aber so gravierend, dass der Deutsche noch an der Unfallstelle verstarb. Der 28-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber geborgen und ins Tal geflogen.

Das Duo war am Montag zu einer Klettertour ins Kaisergebirge aufgebrochen. Die beiden Männer stiegen am Karlspitzpfeiler in eine Kletterroute ein, wobei der 26-Jährige vorauskletterte. Zu dem Unglück kam es kurz vor 9.30 Uhr, nachdem der 26-Jährige nach dem Einhängen an einer Zwischensicherung ein mobiles Sicherungsgerät gesetzt hatte.