Erstellt am 03. November 2016, 11:07

von APA Red

27-Jähriger lieferte Polizei eine Verfolgungsjagd. Ein 27 Jahre alter Klagenfurter hat der Polizei am Mittwochabend in der Landeshauptstadt eine wilde Verfolgungsjagd geliefert. Fünf Streifenwagen waren daran beteiligt.

Erst ein Defekt an seinem Auto stoppte den Raser  |  APA

Der Mann wurde festgenommen, nachdem sein Auto einen Defekt hatte und er zu Fuß weiterflüchten musste.

Eine Streife beobachtete den amtsbekannten 27-Jährigen, als er mit seinem Auto in eine Seitengasse abbog. Da er keinen Führerschein besitzt und außerdem mehrere Verwaltungsstrafen zu bezahlen hat, wollten die Polizisten ihn anhalten. Daraufhin gab der Mann Gas und raste mit weit überhöhtem Tempo durch die Stadt.

Er ignorierte Vorranggebote und rote Ampeln, eine Reihe anderer Autofahrer mussten Vollbremsungen machen, um Kollisionen zu verhindern. Nachdem ihn sein Auto im Stich gelassen hatte, lief er davon. Er wurde schließlich in einem Innenhof gestellt und festgenommen. Der 27-Jährige wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.