Erstellt am 30. August 2016, 08:36

Feuerwehr kämpft mit Überschwemmungen und Vermurungen. Die Feuerwehr hat am Montagabend in Kärnten zu rund 100 Unwettereinsätzen ausrücken müssen.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at, Grabner

Betroffen waren vor allem das Gegendtal mit den Gemeinden Afritz, Treffen und Arriach, Wolfsberg mit der Ortschaft St. Margareten und Feldkirchen, wie Hermann Maier von der Landesalarm- und Warnzentrale zur APA sagte. Die rund 500 Feuerwehrleute hatten mit Überschwemmungen und Vermurungen zu kämpfen.

Am Dienstag waren die Aufräumarbeiten weiter im Gange. In Arriach und Wolfsberg waren die Feuerwehren seit 7.00 Uhr im Einsatz, im Gegendtal wurde zusätzlich die Hilfe des Bundesheers angefordert.