Erstellt am 14. September 2016, 15:27

von APA Red

Heer flog in Afritz Baumstämme aus steilem Gelände. In der Kärntner Gemeinde Afritz (Bezirk Villach-Land) gehen die Aufräumarbeiten nach den schweren Vermurungen vor eineinhalb Wochen weiter.

 |  BUNDESHEER

Die Wohnhäuser im Ortsteil Kraa konnten inzwischen von Schlamm und Geröll befreit werden, Soldaten des Bundesheeres kümmerten sich am Mittwoch darum, drohende Verklausungen im sogenannten Tronitzerbach-Graben zu verhindern.

50 Soldatinnen und Soldaten waren mit Baggern, Kippern und Motorsägen im Einsatz, in dem steilen Graben wurden ineinander verkeilte Bäume zersägt. Da das Holz auf dem Landweg nicht abtransportiert werden konnte, wurde es mit dem Hubschrauber am Seil zu einem naheliegenden Feld geflogen.