Erstellt am 17. Juni 2014, 15:32

Kärntner fiel mit dem Hals auf laufende Motorsäge. Ein 35 Jahre alter Forstarbeiter aus Millstatt (Bezirk Spittal/Drau) ist am Dienstag bei Holzarbeiten im Wald mit dem Hals auf eine laufende Motorsägenkette gefallen.

Symbolbild  |  NOEN, LPD Burgenland

Der Mann musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Klagenfurt geflogen werden. Der 35-Jährige hatte in einem Wald im Leobengraben nahe Eisentratten in der Gemeinde Krems (Bezirk Spittal/Drau) gearbeitet. Nach Angaben der Polizei dürfte er einen Schwächeanfall erlitten haben, er stürzte zu Boden und fiel genau auf die Motorsäge, die er zuvor fallen gelassen hatte.