Erstellt am 13. Oktober 2015, 14:30

von APA/Red

Kärntnerin von aufgescheuchten Pferden verletzt. Eine 48 Jahre alte Kärntnerin ist am Dienstag offenbar von einer Gruppe aufgescheuchter Pferde schwer am Kopf verletzt worden.

 |  NOEN, APA

Die Frau wollte auf einem Bauernhof in der Gemeinde Kirchbach im Bezirk Villach-Land sieben Pferde in den Stall treiben, ihr Mann fand sie bewusstlos am Eingang der Koppel, nachdem die Pferde allein in den Stall gelaufen waren. Die Frau wurde von der Rettung ins Landeskrankenhaus nach Villach gebracht. Nach Angaben der Polizei dürfte eines der Pferde eine Stange am Koppeleingang getroffen und gegen den Kopf der Frau geschleudert haben.

Im Tiroler Kaunertal (Bezirk Landeck) ist am Dienstag eine Bäuerin auf einem Hof von einer Kuh angegriffen und verletzt worden. Wie die Polizei bekannt gab, stieß das Tier die 71-Jährige auf einem eingezäunten Feld plötzlich zu Boden und attackierte sie mit dem Kopf. Ein Nachbar eilte der Frau zu Hilfe und vertrieb das Jungtier, das noch keine Hörner besitzt.

Die Landwirtin wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Zams geflogen. Warum die Kuh die Frau angegriffen hatte, war unklar. Zu der Attacke war es gegen 8.00 Uhr gekommen.