Erstellt am 12. Mai 2014, 12:09

Karenz für homosexuelle Pflegeeltern?. Familienministerin Karmasin setzt sich dafür ein, dass auch gleichgeschlechtliche Pflegeeltern in Karenz gehen können.

Sie will demnächst das Gespräch mit Sozialminister Hundstorfer suchen. Dieser steht dem Karmasin-Wunsch positiv gegenüber. Eine Karenzmöglichkeit für alle Pflegeeltern stehe im zweiten Halbjahr auf dem Programm, ließ Hundstorfers Büro dazu wissen.

Im Büro des Ministers wurde darauf verwiesen, dass Pflegeeltern derzeit generell nicht in Karenz gehen können, außer mit Adoptionsabsicht. In der Praxis seien die Kinder aber kaum zur Adoption freigegeben. Deshalb soll für alle Pflegeeltern die Möglichkeit auf Karenz geschaffen werden, also unabhängig von der sexuellen Orientierung, betonte ein Sprecher. Das entsprechende Vorhaben im Regierungsprogramm stehe im zweiten Halbjahr auf der Agenda.

Generell wünscht sich Karmasin, mehr Pflegekinder von Institutionen in Familien zu bekommen. Von derzeit mehr als 11.000 Pflegekindern lebten nur rund 4.500 bei Pflegeeltern, der Rest in Wohngemeinschaften und Heimen. Neben den Gesprächen mit Hundstorfer wolle Karmasin auch auf informellen Wege mit den zuständigen Landesräten darüber sprechen, wie man mehr Kinder zu Pflegefamilien bekommen könne.