Erstellt am 19. Januar 2015, 20:45

von APA/Red

Österreich bei Handball-WM 25:25 gegen Tunesien. Österreichs Handball-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Katar einen hart erkämpften Punkt gegen Tunesien geholt.

Symbolbild  |  NOEN, Bilderbox

Die ÖHB-Männer-Auswahl und die Nordafrikaner trennten sich am Montag mit einem 25:25 (14:15). Österreich hält nach drei Spielen im Rahmen dieser Titelkämpfe damit bei drei Zählern, Tunesien holte den ersten Punkt.

Erfolg gegen WM-Neuling Iran Pflicht

Weiter geht es für die Rot-Weiß-Roten gegen WM-Neuling Iran am Mittwoch (15.00 Uhr). Mit Blick auf den angestrebten Achtelfinal-Einzug wäre ein Erfolg gegen das Schlusslicht Pflicht.

Gastgeber Katar hat hingegen hat bei der Heim-WM bereits für eine Überraschung gesorgt. Im dritten Spiel der Gruppe A gewann der Asienmeister am Montag in Doha gegen den WM-Vierten Slowenien mit 31:29 und feierte damit seinen dritten Sieg in Serie. Katar ist damit eines von vier Teams, das vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale geschafft hat.

Spanien als erste Mannschaft im Achtelfinale

Zuvor hatte Titelverteidiger Spanien als erste Mannschaft das Achtelfinale erreicht. Der Weltmeister deklassierte Chile mit 37:16 und feierte ebenfalls den dritten Erfolg im Rahmen dieser WM.

In der Gruppe B mit Österreich haben Kroatien und Mazedonien die K.o.-Runde erreicht. Der WM-Dritte Kroatien kam gegen Neuling Iran zu einem 41:22-Kantersieg. Mazedonien gewann das Duell mit Bosnien-Herzegowina mit 25:22 und hat ebenso wie Kroatien somit sechs Punkte auf dem Konto.