Erstellt am 13. Mai 2014, 20:04

Kinderporno-Verdacht: Oberösterreicher in U-Haft. Über einen Oberösterreicher, bei dem kinderpornografisches Material sichergestellt worden ist, ist wegen Tatbegehungsgefahr Untersuchungshaft verhängt worden.

Foto: Erwin Wodicka  |  NOEN, Erwin Wodicka

Das berichtete die "BezirksRundschau" am Dienstag auf ihrer Website. Bereits vor 15 Jahren war das Gericht mit dem Mann in Zusammenhang mit einem Ring von Kinderschändern im oberösterreichischen Salzkammergut befasst gewesen.

Der jetzt erneut Verdächtige soll nach dem damaligen Prozess immer wieder Zeugenaussagen und Nacktfotos von früheren Opfern ins Internet gestellt haben. Einer von den Betroffenen eingeschalteten Wiener Rechtsanwaltskanzlei gelang es erst nach 13 Monaten die Daten löschen zu lassen.

Bei Hausdurchsuchungen wurden vor zwei Jahren bei dem Mann vier Computer beschlagnahmt. Auf ihnen waren laut Staatsanwaltschaft über 2.000 einschlägige Bilder und mehr als 100 Videos gespeichert. Gegen den Verdächtigen wurde ein Verfahren eingeleitet, laut dem Bericht der "BezirksRundschau" wurde der Mann am 9. Mai verhaftet.