Erstellt am 22. September 2016, 12:15

von APA Red

TMZ: Ermittlungen gegen Brad Pitt. Gegen den Hollywoodstar Brad Pitt sollen nach einem US-Medienbericht Ermittlungen wegen mutmaßlicher Kindesmisshandlung eingeleitet worden sein. Wie die Website TMZ am Donnerstag berichtete, steht der 52-Jährige im Verdacht, seine Kinder verbal und physisch misshandelt zu haben.

 |  APA/ag.

Der Vorfall, dem in den Ermittlungen nachgegangen werde, sei auch der Auslöser des vor wenigen Tagen von seiner Frau Angelina Jolie eingereichten Scheidungsantrags gewesen, meldete das Portal unter Berufung auf "mit der Situation vertraute Quellen".

Pitt soll sich demnach während eines gemeinsamen Flugs mit Jolie und den Kindern am Mittwoch vergangener Woche schwer betrunken haben. Er sei dann ausgerastet, habe herumgeschrien und seine Kinder physisch attackiert. Nach der Landung der Maschine habe sich der Wutanfall des Schauspielers fortgesetzt. Er habe sogar versucht, die Rollbahn in einem der Tankfahrzeuge zu verlassen.

Der Vorfall soll laut TMZ von einem anonymen Zeugen, der sich entweder in der Maschine oder auf der Rollbahn befand, an das Jugendamt von Los Angeles berichtet worden sein. Die Vorwürfe würden nun von dem Amt sowie von der Polizei untersucht. Pitt und Jolie seien bereits befragt worden. Das Jugendamt habe auch vor, die Kinder zu befragen.

Pitt weist dem Bericht zufolge die Vorwürfe zurück. TMZ zitierte eine Quelle aus dem engeren Umfeld des Schauspielers mit den Worten, dass Pitt die Angelegenheit jedoch "sehr ernst" nehme. Es sei misslich, dass "beteiligte Personen ihn weiterhin im denkbar schlechtesten Licht darstellen".

Erst am Mittwoch hatte TMZ berichtet, Pitt wolle es nicht hinnehmen, dass die 41-jährige Jolie entsprechend ihres Antrags das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder erhalte. Der Schauspieler wolle hart für ein gemeinsames Sorgerecht kämpfen.

Die beiden Hollywood-Superstars hatten im August 2014 geheiratet, nachdem sie schon zehn Jahre lang ein Paar gewesen waren. In dieser Zeit bekamen Pitt und Jolie drei leibliche Kinder, außerdem haben sie drei Adoptivkinder aus Vietnam, Kambodscha und Äthiopien.

Die französische Schauspielerin Marion Cotillard (40) hat unterdessen eine Affäre mit Brad Pitt bestritten. Gewöhnlicherweise kommentiere sie solche Dinge nicht, doch "diese Situation ist schwindelerregend und greift Menschen an, die ich liebe", schrieb Cotillard auf ihrem Instagram-Account.

Die Oscarpreisträgerin ("La vie en rose") spielte damit allem Anschein nach auf Gerüchte der vergangenen Tage an, wonach eine angebliche Affäre zwischen ihr und Pitt ein Grund für das Ehe-Aus von "Brangelina" gewesen sein soll. Sie respektiere Pitt und Jolie sehr und wünsche den beiden, dass sie "Frieden in dieser turbulenten Zeit" finden, schreibt die Schauspielerin.

Sie habe "den Mann meines Lebens" bereits vor vielen Jahren gefunden, schrieb Cotillard über ihre Beziehung zum Schauspieler und Regisseur Guillaume Canet, mit dem sie eigenen Angaben zufolge ihr zweites Kind erwartet. Er sei "meine Liebe, mein bester Freund und der einzige, den ich brauche". Die beiden haben bereits einen gemeinsamen Sohn.

Cotillard und Pitt hatten für den Thriller "Allied" gemeinsam vor der Kamera gestanden, der Ende November in die amerikanischen Kinos kommt.